PATENSCHAFTS - PROGRAMM

Beim Patenschafts-Programm werden Teilnehmende von Sportegration mit Einheimischen in Kontakt gebracht (1:1).

Für die Paten und Patinnen beinhaltet die Übernahme der Patenschaft in erster Linie die Verpflichtung zum Kontaktaufbau mit dem Patenkind und mindestens vier Treffen im Jahr. Hauptzweck ist die Unterstützung der Geflüchteten in schulischen und administrativen Belangen, namentlich beim Eintritt in den Arbeitsmarkt. Hinzu kommt ein finanzieller Beitrag von CHF 300.00 im Jahr, der von Sportegration verwaltet und vollumfänglich zu Gunsten des Patenkindes eingesetzt wird, je nach dessen Bedürfnissen.

Rohulla (21) aus Afghanistan: "Ich finde es super, Fabienne und Patrick als Paten zu haben. Sie helfen mir immer, wenn ich etwas nicht verstehe und wir haben viel Spass zusammen."


Fabienne und Patrick: "Ruholla ist uns mit seiner liebenswürdigen Art rasch ans Herz gewachsen. Die Treffen mit ihm bereiten uns viel Freude und ermöglichen einen bereichernden Austausch."


Häufige Fragen:

Was soll und darf ich mit meinem Patenkind unternehmen? 
Da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten: Gemeinsam etwas kochen, spazieren gehen, zusammen ein Sportegration-Training besuchen oder sich auch einfach zum Tee oder Kaffee treffen. Macht das, wobei Ihr Euch wohl fühlt und gegenseitig kennenlernen könnt. 


Wie entsteht der erste Kontakt?
Wir stellen Dir Fragen zu Deiner Person und Deiner Lebenssituation, um gestützt darauf den richtigen "Match" zu finden. Nach Rücksprache mit Dir und dem potentiellen Patenkind kannst Du dem Patenkind einen Terminvorschlag für ein erstes Treffen schicken.

Kann ich auch Pate/Patin werden, wenn ich zurzeit nicht CHF 300 pro Jahr bezahlen kann?
Wenn der finanzielle Teil der Patenschaft grad nicht drin liegt, weil Du z.B. Studen*in bist oder anderweitige Verpflichtungen hast, dann kannst Du Dich dafür zeitlich mehr einbringen. Wir finden ein Patenkind für Dich, das z.B. aktive Unterstützung bei der Lehrstellensuche benötigt.


Kann ich wählen, ob ich eine junge Frau oder einen jungen Mann als Patenkind möchte?
Ja, hierauf nehmen wir natürlich Rücksicht. Den konkreten Vorschlag für eine Person machen wir dann gestützt auf Deine Lebenssituation und Interessen, unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Patenkindes.

Wie lange dauert eine Patenschaft?
Solange Du (allenfalls Du und Dein Partner/Deine Partnerin) und das Patenkind es möchten. Es wird nichts erzwungen und wenn es aus zeitlichen oder finanziellen Gründen nicht mehr passt, dann komm einfach auf uns zu.

 

Wenn Du Dich für eine Patenschaft interessierst, dann nimm doch mit uns Kontakt auf. Wir beantworten Dir gerne Deine Fragen und lassen Dir Informationen zukommen. 

© 2020 Sportegration, Zürich | All rights reserved               IMPRESSUMDATENSCHUTZERKLÄRUNG