Das Patenschaftsprogramm nimmt Fahrt auf

Die Solidarität der Schweizer Bevölkerung mit den Geflüchteten aus der Ukraine hat uns als Verein sehr gerührt und im Bezug auf unser Patenschaftsprogramm stark geholfen. In den letzten Monaten haben sich viele Leute bei uns gemeldet, die sich als Pat*in für eine geflüchtete Person einsetzen wollten. Das Engagement und die Motivation spüren wir sehr. So konnten wir viele private Patenschaften vermitteln und vielen unserer Kursteilnehmer*innen das Leben vereinfachen. Besonders freuen wir uns über die bewegenden Geschichten, die wir von den Pat*innen zu hören bekommen und die Freundschaften, die so durch das Patenschaftsprogramm entstanden sind. Rouhollah, ein Patenkind aus Afghanistan, hat es toll formuliert: «Ich finde es super, Fabienne und Patrick als Paten zu haben. Sie helfen mir immer, wenn ich etwas nicht verstehe und wir haben viel Spass zusammen.»


Rouhollah zusammen mit Fabienne unterwegs



































Mit der UBS haben wir zudem das gemeinsame Patenschaftsprogramm für ein weiteres Jahr erneuert. Am Kick-Off Event im Mai haben die Mentors ihre Mentees kennengelernt. Der Event war ein voller Erfolg und alle freuten sich sehr auf das kommende Jahr zusammen.




































Wir sind glücklich, dass wir seit dem Kick-Off viel schönes Feedback erhalten haben und dass die Patenschaften mit der UBS so gut laufen! Auf ein tolles Jahr zusammen!

48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen