PRESSE & MEDIEN

Beiträge über Sportegration

MATURITÄTS- & SEMESTERARBEITEN

über Sportegration

SRF-Beitrag vom 02.10.2020

"GEMEINSAM ENTSTEHT ETWAS, GANZ OHNE WORTE."

Das SRF-Regionaljournal begleitete uns bei einem unserer wöchentlichen Trainings; dem orientalisches Tanzen. Abdul und Desirée erzählen von Sportegration, ihrer Leidenschaft fürs Tanzen und verdeutlichen, wie wertvoll Sport und Bewegung sein können.

Coopzeitung vom 01.09.2020

"WIR LEBEN IN PARALLELWELTEN."

Mit der Flüchtlingskrise entschloss sich die Zürcherin Annina Largo, ihre Karriere als Rechtsanwältin zu beenden. Stattdessen gründete sie den Verein "Sportegration", in dem sie mit ihrem Team aus rund 100 Freiwilligen Geflüchteten Sportunterricht erteilt.

Tagesanzeiger, 27.03.2017

ANWALTSCHAFTLICHE FAUSTSCHLÄGE FÜR FLÜCHTLINGE

Zwei junge Zürcher Anwältinnen unterrichten Asylsuchende im Fitboxen. Und bekommen so gleich selbst den Kopf frei...

Der Landbote, 27.03.2019

DIE GANZE FAMILIE BOXT MIT

"Es ist laut im Boxkeller, sehr laut. Aus den Boxen dröhnt Lady Gaga, und alle paar Minuten hämmert der elektronische Rundengong: Zeit für die nächste Übung, Springseilen, Rumpfbeugen, Liegestütze. Noch bevor die Boxhandschuhe zum Einsatz kommen, sind die T-Shirts durchgeschwitzt."

Wiler Nachrichten, 21.03.2019

PÜNKTLICHKEIT, DISZIPLIN UND RESPEKT

"Im Kampfsportstudio des Budaya Center kann jeder Kickboxen trainieren. Im Namen des Vereins «Sportegration» bietet Azem Maksutaj ein besonderes Training für Flüchtlinge an. Die WN waren bei einem Training mit dabei."

Wiler Nachrichten, 24.01.2019

KICKBOXEN FÜR FLÜCHTLINGE

"Sportegration bietet Sport für Asylsuchende und Flüchtlinge in Zürich, Winterthur, Wil und St.Gallen an. Annina Largo ist seit der Geburtsstunde des Projekts dabei und Vereinspräsidentin. Sie erläutert im Interview, was die Beweggründe für die Gründung waren und wie der Verein mit Vorurteilen umgeht."

Tele Züri, 23.06.2017

BEITRAG ZÜRIINFO

Der Beitrag zeigt einen Einblick in die wöchentlich stattfindenden Trainings im Silosilo, Zürich.

Tagesanzeiger, 24.05.2017

WIR GEBEN FLÜCHTLINGEN EIN BISSCHEN NORMALITÄT

Ihr Beitrag zur Unterstützung von Flüchtlingen ist ein kostenloses Fitnessboxtraining. Wie helfen Sie damit den Flüchtlingen im Alltag? 
Piera Cerny: «In mehrfacher Hinsicht. Natürlich fühlen sich die Teilnehmer fitter und ausgeglichener, da Sport grundsätzlich jedem guttut. Wir können zudem ihre Freude spüren, wenn sie Fortschritte machen und sehen, wie sich dies positiv auf ihr Selbstwertgefühl auswirkt.»

Radio 24, 23.04.2017

SPORTEGRATION - BOXEN FÜR FLÜCHTLINGE

Die Geflüchteten kommen aus dem ganzen Kanton Zürich und einzelne sogar von ausserhalb ins Silo Löwenbräu-Areal, um, wie ein Migrant sagt, dem Alltag zu entfliehen.

Maturitätsarbeit von Luc Schärer, 2020

INTEGRATION DURCH SPORT

Sportegration ist ein Verein aus Zürich, der 2016 von den zwei Zürcher Anwältinnen Piera Cerny und Annina Largo zusammen mit ihren Ehemännern gegründet wurde. Aufgrund der Flüchtlingswelle im Jahre 2016 und die hohen Preise in den Fitnesszentren entschieden sie sich, einen Beitrag zur sozialen Integration zu leisten. Ihre Motivation dahinter war die Liebe zum Sport.

Maturitätsarbeit von Nick Erne, 2019/2020

INTEGRATION DURCH SPORT

Zusammenfassend haben die drei Methoden Interviews, Fragebogen und Fussballturnier eindrücklich und deutlich bewiesen, dass der Sport eine wichtige Rolle bei der Integration einer geflüchteten Person spielen kann. Die Vorteile einer sportlichen Aktivität, besonders mit Schweizern, sind offensichtlich.

Semesterarbeit von Tenzing Lirgyatsang, Laura Lorenzo, Tanja Löhrer / Sara Steiner, 2019

DER VEREIN SPORTEGRATION

Die Flüchtlingskrise ist medial nicht mehr überall präsent, jedoch immer noch ein wichtiges, aktuelles Thema. Wie geht es diesen Menschen, die in der Not ihr Heimatland verlassen mussten und nun in einer fremden Umgebung Fuss zu fassen versuchen? Wie werden diese Menschen hier in der Schweiz unterstützt?

Tagesanzeiger, 26.03.2020

INTEGRATION UNTER WASSER

Yalda Rezai kam als Flüchtling in die Schweiz. In Zürich durfte sie endlich lernen, was sie immer tun wollte: schwimmen. Jetzt bringt sie es Geflüchteten bei.

Radio Zürisee, 13.03.2020

DI GUET NACHRICHT VOM TAG

Ein Kurzinterview mit Mirza Ayubi, Trainer bei Sportegration, und mit Annina Largo.

Sanitas Magazin, März 2020

VEREIN SPORTEGRATION: IM TRAINING SIND ALLE WILLKOMMEN

«Sport verbindet. Er ist die gemeinsame Sprache - und er stärkt das Selbstvertrauen.» Annina Largo

Tele Züri, 15.12.2019

GROSSER ANDRANG AM ZÜRCHER SILVESTERLAUF, ZÜRI NEWS

 Ein Beitrag über die Teilnahme von Sportegration-Läufer*innen am Zürcher Silvesterlauf 2019. 

Tele1, 27.10.2019

RENNEN FÜR INTEGRATION

Ein Beitrag über die Teilnahme von Sportegration-Läufer*innen am SwissCityMarathon in Luzern im 2019.

Wiler Nachrichten, 05.09.2019

DER WEG ZUM THAIBOXWELTMEISTER: VON POLIZEIGEWALT BIS HÜHNCHENSUPPE

Kickboxen für Geflüchtete. Sportegration machte es möglich. Azem Maksutaj bietet in seinen Kampfsportzentren wöchentlich kostenlose Trainings für Geflüchtete an. Die WN besuchte den Kickboxweltmeister im Februar.

annabelle, 31.07.2019

SCHWEIZER MACHERIN, "ICH KONNTE EINFACH NICHT WEGSCHAUEN"

Vor Annina Largo lag eine vielversprechende Zukunft als Anwältin. Doch sie schmiss ihren Job hin und arbeitet nun als Fitboxtrainerin für den Verein Sportegration. Er bietet ein kostenloses Sportangebot für Asylsuchende, Geflüchtete und Sans-Papiers.

Limmattaler Nachrichten, 25.04.2019

BESSER INTEGRIERT DANK "SPORTEGRATION"

Seit März trainieren abgewiesene Asylsuchende in der Turnhalle Weihermatt.
Es dauert kaum fünf Minuten, da ist Jama Mohamad El Hadis Gesicht schweissüberströmt. Er sei eigentlich kein Fussballer, meint der gebürtige Algerier. «Doch Sport gibt mir positive Gedanken und Freude am Leben.»

FuW, 18.04.2019

CLOSING BELL, KAFFEE MIT ANNINA LARGO, SOCIAL ENTREPRENEUR

Mittlerweile zählt Sportegration allein in Zürich rund fünfzig Trainer*innen und Helfende und hat bereits Hunderte von Teilnehmer*innen betreut. Zum Angebot, das von Asylsuchenden und Geflüchteten kostenlos genutzt werden kann, gehört etwa eine Mischung aus Fitboxen, Ausdauer- und Krafttraining. 

Maturitätsarbeit von Katja Widmer, 2017

INTEGRATION DURCH SPORT

Ich erhielt die Gelegenheit, selbst ein Training zu besuchen, am 17. August 2017, als der Verein auch gleich sein einjähriges Jubiläum feierte, machte ich mich auf den
Weg zum Silo Löwenbräu. Ich war aufgeregt, konnte mir noch nicht wirklich
etwas vorstellen wie es werden sollte.

über Sportegration

FILME UND ANDERE BEITRÄGE

Kurzporträt, Coopzeitung, 2020

"WIR LEBEN IN EINER PARALLELWELT"

Kurzporträt über den Verein "Sportegration". Die Coopzeitung spricht mit der Gründerin Annina Largo, Volleyballtrainer Claudio sowie den Teilnehmenden Matin und Desbele.

Kurzfilm, Berufsmaturarbeit von Djibril Vuille und Robin Betschart, 2018

SPIELERISCHE INTEGRATION DURCH SPORT

Im Jahr 2018 haben Djibril und Robin ein Fussballturnier mit jugendlichen Einheimischen und Sportegration-Teilnehmern auf die Beine gestellt und einen Kurzfilm über ihr Projekt erstellt.

Knackeboul im Gespräch mit Bagher aus Afghanistan, Oktober 2019

KNACKEBOUL MEETS BAGHER

Knackeboul trifft Sportegration-Teilnehmer Bagher aus Afghanistan zum Gespräch über die Themen Flucht, Sport und Integration.

Kurzfilm im Rahmen der Sanitas Challenge 2019 über das Projekt Sportegration

KURZPORTRAIT VEREIN SPORTEGRATION

Sportegration war der nationale Sieger des Sanitas Challenge-Preises 2019 und hat sich damit gegen über 200 andere Projekte durchgesetzt. Den Förderbeitrag von 20'000 Franken gewann Sportegration für sein Engagement im Kinder- und Jugendbreitensport.

© 2020 Sportegration, Zürich | All rights reserved               IMPRESSUMDATENSCHUTZERKLÄRUNG